Angebote für Menschen mit Behinderung in Frasdorf

Heimatkundlicher Spaziergang: Wanderweg Nr. 63 „Frasdorfer Runde“

Der Rundgang ist ohne Führung gedacht. Start und Ende: Rathaus Frasdorf. Details zum Wegverlauf und zu den einzelnen Stationen finden Sie auf der Seite Weg 63 | Frasdorfer-Runde bzw. auf einem Faltblatt, das in der Tourist-Info erhältlich ist.

Der Weg führt über Westerndorf mit seinen außergewöhnlich schön hergerichteten alten Bauernhöfen, vorbei am Landgasthof und Hotel Karner zur alten Westerndorfer Brechstube und zum Ortsteil Lederstube. Zurück geht es über das Schuster-Wetterkreuz und das alte Schulhaus.

Der Weg ist durchgehend asphaltiert und nur mäßig von Autos befahren. Vom Landgasthof Karner bis zur Lederstube weist der Weg auf etwa 700 m eine Steigung von 4 % auf.

Dorf mit Kirche
Alter

Kirchenführungen und Führungen zu Flurdenkmälern mit Hildegard Osterhammer

In allen vier Kirchen der Gemeinde (Frasdorf, Umrathshausen, St. Florian und Wildenwart) werden spezielle Führungen angeboten. Auch zu einzelnen Kapellen, Kreuzen und Marterln werden individuelle Touren zusammengestellt.

Hildegard Osterhammer hat zusammen mit ihrem Mann sowohl Kirchenführer für die genannten Kirchen als auch die Broschüre „Flurdenkmäler in der Gemeinde Frasdorf“ verfasst, die in der Tourist-Info erhältlich sind.

Kontaktaufnahme ebenfalls über die Tourist-Info. (Führungen sind kostenpflichtig)

Besuch des Höhlenmuseums und des Dorfmuseums

Die beiden Museen befinden sich im 2. Stock des alten Schulhauses in Frasdorf, nur über eine steile Treppe zu erreichen. Sie sind also nicht für Menschen mit Gehbehinderung geeignet.

Führungen nach den Bedürfnissen der Besucher durch Hildegard Osterhammer auf Anfrage (über Tourist-Info).

Mehr über das Höhlen- und Dorfmuseum erfahren

Weitere Natur- und Heilkräuter-Führungen

Auf Anfrage in der Tourist-Info!

Ausstellung Frasdorf und der erste Weltkrieg

Wanderstrecken ohne große Steigung, Aussichtspunkte

Laiming-Wessen

Ca. 1,5 km. Moränenzug westlich von Frasdorf. Parken entlang der Gemeindestraße auf Höhe der Ortschaft Laiming. Blick auf die Frasdorfer Schattseite zu den „Berghäusern“ sowie zur Hochries, zum Laubenstein, zur Kampenwand sowie zum Sagberg. Ganz im Westen das Wendelsteinmassiv.

Rotwildgehege bei Irlach

Kann direkt über die Gemeindestraße nach Tauern/Soilach angefahren werden. Das Rotwildgehege mit mehr als 30 Stück Wild befindet sich unmittelbar an der Straße. Man kann etwa 500 m entlang des Zaunes nahezu ohne Steigung wandern. Wem eine längere Wegstrecke mit kleineren Steigungen nichts ausmacht, kann am Parkplatz Schwimmbad starten und erreicht etwa nach 800 m das Gehege bei Irlach.

Niesberg

Parken westlich der Ortschaft Niesberg. 200 – 300 m, relativ schwach geneigte Wegstrecke entlang eines Höhenzuges Richtung Westen. Blick auf die Berge und Richtung Umrathshausen/Aschau.

Brandenberg-Pfifferloh

Parken auf der Gemeindestraße Wildenwart-Pfifferloh, 1,6 km auf einem Moränenzug westlich von Wildenwart, geringe Steigungen, Gebirgsblick. Möglichkeit, die Wanderung am Parkplatz an der Schule/Kirche Wildenwart zu beginnen und über eine etwa 500 m lange Wegstrecke mit etwa 6 % Steigung, Brandenberg zu erreichen.

Prientalweg: Unterprienmühle-Aschau

Parkmöglichkeit an der Kreisstraße bei Unterprienmühle. Ca. 4 km langer, nicht asphaltierter Wanderweg ohne Steigungen entlang der Prien, vorbei an Schlucht- und Auwäldern, Blick auf Kampenwand und Priental.

Leitenberg-Umrathshausen

Knapp 1 km auf der Endmoräne des Prientalgletschers mit Blick nach Süden in das obere Priental und nach Norden zur ehemaligen Wallfahrtskirche St. Florian. In Umrathshausen, am Ziel der Wanderung, Einkehrmöglichkeit im Gasthaus „Goldener Pflug“ (nicht voll behindertengerecht) und Besuch der Hl. Blut-Kirche (Stufe).

St. Florian

Einzelnstehende Kirche am Hang oberhalb der Straße von Frasdorf nach Wildenwart gelegen, Parkmöglichkeit an der Kirche, Vorraum (Stufe) i. d. R. geöffnet, Innenraum mit spätgotischem Flügelaltar während der Sommermonate Sonntag nachmittags geöffnet (hohe Stufe). Schöne Aussicht. Unterhalb der Kirche Brunnenkapelle.

Kirche mit Kapelle

Toiletten

Eine Behindertentoilette befindet sich im Rathaus. Sie ist während der üblichen Bürostunden geöffnet, bzw. wird durch Gemeindebedienstete auf ein Klingelzeichen geöffnet.

Eine weitere Behindertentoilette ist im Pfarrheim Wildenwart, vorhanden, geöffnet allerdings nur bei Veranstaltungen, sowie vor und nach den Gottesdiensten in der dortigen Kirche.

Eine geräumige, ebenerdige Toilette befindet sich im Pfarrheim von Frasdorf, geöffnet jeweils vor und nach den Gottesdiensten in der Frasdorfer Pfarrkirche.

Mehr Informationen erhalten Sie in der Tourist-Info.