Freitag 16. Juli 2021

Start der Wanderung is um 14:30 Uhr am Feuerwehrhaus Wildenwart, Fußmarsch nach
Vachendorf, Fahrt mit der Chiemgaubahn bis Haltepunkt “Umrathshausen Ort”
Wanderung zurück über Umrahtshausen, Leitenberg, Dösdorf nach Wildenwart.
Dauer: ca. 2,5 Stunden
Teilnahmegebühr: 9,–€ pro Person (inklusive Bahnfahrt)

Bitte an festes Schuhwerk, Getränke und einen geeigneten Sonnenschutz denken!
Anmeldung bei Martina Stoib Telefon 08052- 5751 erforderlich!

Museum-Netzwerk Projekt “Goldene Jahre!? Ludwig III. und Wildenwart

Zum 100. Todestag Ludwigs III. führt der Heimat- und Kulturverein Frasdorf von Wildenwart
durch das malerische Priental. Die Jahre bis zu Ludwigs Tod im Oktober 1921 waren ein
turbulenter Abschnitt der bayerischen Geschichte und machten Schloss Wildenwart
mehrmals zu ihrem Schauplatz. Doch wie kamen die Wittelsbacher zu Schloss Wildenwart?
Wieso suchte die königliche Familie gerade hier Zuflucht in Revolutionszeiten? Warum
musste der greise König auch von diesem Refugium nochmals fliehen? Spannende Fragen
zum Ende der Monarchie in Bayern, die die Historikerin Martina Stoib bei einer
unterhaltsamen, leichten Talwanderung beantwortet. Auf unserem Weg fahren wir, wie
auch der König gerne, mit der Chiemgaubahn vorbei am eigens für die hohen Herrschaften
ausgebauten Bahnhof Umrathshausen. Über die idyllischen Wiesen und Wälder entlang der
mäandrierenden Prien führt die Runde wieder zurück nach Wildenwart.

Koenig Ludwig
Zu allen Artikeln

Veröffentlicht am 08.06.2021